Es war ein Eishockeyfest

Ich denke ich habe schon viele Spiele erlebt, aber das Winterderby 2016 in Dresden war ein wahres Eishockeyfest. Es hat einfach alles gepasst, vom ersten Bully bis zum letzten Funken der Pyroshow! Tolle, friedliche Stimmung auf den Rngen, ein kurzweiliges Unterhaltungs- und Rahmenprogramm und natrlich der Sieg fr die Eislwen.

Spiel der Legenden DDR vs. BRD

Spiel der Legenden DDR vs. BRD

 

Blick ins weite Rund und auf ausverkaufte Rnge

Blick ins weite Rund und auf ausverkaufte Rnge

Ganz ehrlich, wer wrde sich z.B. in fremder Fan-Kluft in den K-Block von Dynamo Dresden trauen? Wahrscheinlich nur wenige. (Anm. Fuball-Fans sind natrlich nicht per se auf Gewalt aus) Beim Eishockey und ganz besonders an diesem Tag – kein Problem. Da stehen Fans aus Dresden neben denen aus Weisswasser neben denen aus Berlin, Rosenheim, Halle, Leipzig, Bietigheim, Hannover usw… So soll und muss das sein!

„Eishockeyfans, Eishockeyfans – wir sind alle Eishockeyfans.“

Die Aufstellung ESC vs. WSW - ein Duell mit Tradition

Die Aufstellung ESC vs. WSW – ein Duell mit Tradition

 

Bully

Bully

Insgesamt waren es 31.853 Zuschauer – was fr ein Andrang. Damit htte ich anfangs nicht gerechnet. Man kann nur allen Verantwortlichen danken, die dieses Ereignis so groartig gestaltet haben. Das Risiko hat sich ausgezahlt und wenn am Ende die Eislwen mehr oder weniger saniert dastehen – umso besser.

Zur Unterhaltung in der ersten Drittelpause gab es eine Lasershow

Zur Unterhaltung in der ersten Drittelpause gab es eine Lasershow

 

Den krnenden Abschluss bildete ein Feuerwerk im Stadion

Den krnenden Abschluss bildete ein Feuerwerk im Stadion

Kommentare sind geschlossen.