Zum Spiel: Eislöwen vs Tower Stars 27.09.2013

Pre-Game

Reichlich spät, aber trotzdem noch pünktlich. Warm-up haben wir trotzdem verpasst…

1. Drittel

Erstmal, die Organisation muss passen. Die Einlaufshow ist doch das was uns vor allem unterscheidet von den vielen anderen Sportarten. Man, man, man. Dann guter Start. Pöllänen ganz stark und Sami nutzt den Abpraller. 1:0. Danach die Tower Stars am Drücker, aber die stellen sich selbst ein Bein. Ich glaube es waren insgesamt 6 Strafen und die Eislöwen ca. 5 min im 5 gegen 3. Tore sind zwar gefallen, nur der Schiri hat sie alle nicht gegeben. Was für eine Leistung. Torraumabseits, okay, kann man vll geben, aber der erste Treffer war klar drin. Wo ist die Torraum-Kamera? Jetzt die Eislöwen zweimal in Unterzahl. Doch Ravensburg bleibt zunächst harmlos.

2.Drittel

Ravensburg nun deutlich mehr bei der Sache. Doch zunächst bauen die Löwen die Führung aus. Tepper aus dem Nichts mit einem Handgelenkschlenzer ins Netz. Danach wütende Bemühungen der Gäste und mitten in der Druckphase tritt Garten an. Pöllänen war mitgelaufen, aber Garten trifft zum 3:1. Das 2:1, achso entstand zwischendurch nach einem Aufbaufehler. 3 auf 1,gut ausgespielt. Kurz vor Schluss dann in der gefühlten zehnten Unterzahl in diesem Drittel fällt dann noch der Anschluss. Verdient, durchaus sehenswert, wenn es geplant wwr, aber natürlich ärgerlich. Los jetzt das Spiel über die Zeit bringen. Schön ist anders, aber egal.

3.Drittel

Ach mit dem Mist, vorne will er nicht rein und hinten fällt er dem Gegner direkt auf die Kelle. 3:3.

Verlängerung

Außer Spesen nichts gewesen. Los jetzte, ein Punkt habt ihr euch noch verdient!

Penalty

Ravensburg gewinnt Dank gütiger Mithilfe dieses €*&+/ Streifenhörnchens, welches es fertig bringt drei Tore in einem Spiel abzuerkennen. Und da denkt man, man hat schon alles erlebt… Man bin ich sauer.

Kommentare sind geschlossen.