Lust- und punktlos

Ein Spiel ist richtig schlecht, wenn die Zuschauer den Schlusspfiff beklatschen weil sie froh sind das es vorbei ist. So war es jedenfalls gestern in Dresden. Herzlichen Glückwunsch nach Hannover, die Indians waren die verdienten Sieger. Doch mit Eishockey hatte die Darbietung über weite Strecken nicht viel gemein. Das Powerplay-Tor von Bruce Becker war die einzig sehenswerte Aktion im Eislöwenspiel. Was danach folgte, sollte besser abgehakt und schnell vergessen werden. Hannover spielte übrigens meiner Meinung nach nicht viel besser, wollte aber unbedingt gewinnen. Konsequente Angriffsversuche, eine schlampige Verteidigung der Eislöwen und ein nervöser Christian Hacker sorgten dafür, dass es auch klappte.

Eislöwen vs. Hannover 06-01-13

 

 

Kommentare sind geschlossen.