Falsches Auto

Heute mal wieder eine kleine, kuriose Mfg-Geschichte. Ich war zugegeben spät dran. Fünf Minuten um genau zu sein. Trotzdem, zwei von drei Mitfahrern hatten sich schon gemeldet und so lief am Treffpunkt eigentlich alles reibungslos. Naja, fast alles, denn eine Mitfahrerin fehlte noch. Also erstmal anrufen. Sie ging nicht ran. Das gleiche Spiel fünf Minuten später nochmal. Wieder ging niemand ans Telefon. Nagut, wer nicht will der hat schon – Abfahrt.

Wir sind gerade auf halber Strecke zur Autobahn, da klingelt das Telefon. Oh, welch Überraschung, die No-Show-Mitfahrerin ist dran. „Ich sitz hier in der Mitfahrgelegenheit und irgendwie hab ich das verwechselt, sorry…“ Wie die Mitfahrgelegenheit verwechselt? Gibt es eine bescheuertere schlechtere Ausrede?!? „Also, um es kurz zu machen, du bist schon auf dem Weg?“ – „Nein, ich sitz irgendwie in falschen Auto, in die falsche Richtung…“ Ah ja, auch noch nicht erlebt.

Das Problem war, sie hatte sich nur auf das Kennzeichen verlassen, was zufällig gleich war. Auf die Frage nach dem Zielort antwortete der Fahrer, aus was für einem Grund auch immer (als würde jemand aus Spaß nach dem falschen Zielort fragen?!?) , im Scherz mit Ja. Nur stellte sich eben nach ein paar Minuten die Verwechslung heraus, als die eigentliche Mitfahrerin bei ihm anrief. Da wir seine Mitfahrerin schon kannten (sie fragte uns ob wir ihre Mfg wären), drehten wir um und nahmen sie mit. Auf der ersten Autobahnraststätte wurden dann die Mitfahrer getauscht, so dass am Ende jeder am richtigen Zielort ankam… 😉

Kommentare sind geschlossen.