Neues bei Mitfahrgelegenheit

Mitfahrgelegenheiten.de hat nicht nur die AGB’s geändert, sondern gleichzeitig auch eine neue Funktion eingebaut. Das Buchungssystem (mit Basismitgliedschaft nutzbar!). Mitfahrer können hier ihre Fahrten verbindlich buchen und sich anschließend sogar einen „Fahrschein“ mit allen notwendigen Informationen ausdrucken lassen.  Für den Fahrer ergeben sich auch Vorteile. Mitfahrer die die Fahrt verbindlich gebucht haben, kommen auch (zumindest in der Theorie). Außerdem hat man automatisch eine bessere Übersicht über Mitfahrer und Handynummer. Ziel des ganzen ist es, No-Shows oder kurzfristige Absagen möglichst zu vermeiden. Klingt alles erstmal nicht schlecht. Und das Beste daran ist, das viel geforderte Bewertungssystem wurde in diesem Zug auch eingeführt. Ähnlich wie bei Ebay kann man nun Fahrer oder Mitfahrer bewerten. Wer also unzuverlässig ist, bekommt eine schlechte Bewertung. Gerade für Mitfahrer sollte diese Information interessant sein. Außerdem kann man gegen eine Gebühr von 2€ die Fahrtkosten schon vor Abfahrt automatisch von den Bankkonten der Mitfahrer einziehen lassen. Ob das allerdings eine so tolle Funktion ist, ich weiß nicht. Das wiederspricht in meinen Augen ein bisschen dem Mitfahrgelegenheits-Gedanken. Mein Motto ist außerdem: die Fahrt wird immer am Ende bezahlt. Wenn alles gut geklappt hat. Im Restaurant bezahlt man doch auch nicht das Essen im Voraus.

MFG

Das neue Buchungssystem (grüner Kasten) bei Mitfahrgelegenheiten.de

Die Anmeldung verlief übrigens problemlos. Vor der ersten Nutzung muss nur noch schnell die Handynummer validiert werden. Klappte innerhalb von 2 Minuten problemlos. Danach kann man loslegen. Fahrt eintragen, Buchungssystem aktivieren, Fahrtpreis eintragen (übliche Preise für ausgewählte Strecke werden sogar angezeigt!), Bezahlart wählen (Barzahlung oder Bankeinzug) und fertig. Ich habe soeben meine erste Fahrt eingetragen. Mal schauen wie es funktioniert! Wer möchte am Montag mit nach Jena? 😉

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    das neue Buchungssystem halte ich für falsch, da der eigentliche Gedanke der MfG verloren geht. Außerdem hat man als Mitfahrer schlechte Karten wenn man weniger als 4 Tage vorher absagt, kann man eine schlechte Bewertung erwearten und wenn das Geld vorher schon abgebucht wurde, ist dies wahrsch. auch weg.
    Desweiteren rede ich gerne vorher mit dem Fahrer um mir einen Gefühl zu verschaffen, außerdem weiß ich sofort ob die Fahrt klar geht oder nicht.
    Beim Buchungssystem muss man erst auf die Reaktion des Fahrers warten und verschenkt u.U. den Platz in einer anderen MfG. Mal ehrlich das man mit leeren Auto fährt, passiert doch eher selten. Vielleicht springt mal jemand ab und man bekommt keinen Ersatz. So ist es halt. Wer Verbindlichkeit will, soll Bahn fahren.

  2. Hallo Peter,

    deine Kritikpunkte sind verständlich. Allerdings sollte man bedenken das es trotz Buchungssystem weiterhin möglich ist, wie üblich den Fahrer anzurufen und alles zu besprechen 😉 Ich verwende das Buchungssystem nun schon eine ganze Weile und bin soweit ganz zufrieden. Wie gesagt, man sollte es als zusätzliche Unterstützung sehen.

    Und ein paar deiner Kritikpunkte kann ich auch etwas entschärfen. So musste ich bspw. mal eine Fahrt kurzfristig verschieben, welche Mitfahrer schon gebucht hatten. Ich habe bei allen Mitfahrern angerufen und Ihnen erklärt warum und weshalb. Daraufhin habe ich auch keine negativen Bewertungen erhalten. Denke also das es möglich ist, wenn man ordentlich miteinander kommuniziert, nicht gleich automatisch eine negative Bewertung zu erhalten wenn etwas mal nicht so passt. Ja und mit der Wartezeit… hm. ich glaube mein Schnitt lag bei unter 1h. Wenn man bedenkt das es auch Leute gibt, die eine Anfrage per SMS senden, dann kommt es doch auf das gleiche raus ob man per Buchungssystem anfragt oder per SMS. Und das man allein fährt kann auch mal vorkommen… 😉
    Alles in allem find ich es eine gute Erweiterung. Und wer weiterhin anrufen möchte, der kann doch gern anrufen – spricht nichts dagegen.