Auf Schloss Augustusburg

So, das Wochenende war endlich mal bisschen zum entspannen. Wobei, naja, soviel Entspannung war ja eigentlich gar nicht. Es ging erstmal Freitag los, das ich noch ne PPT für’s JRK erstellen wollte. Wie ich da so fast fertig bin, drück ich Depp doch nicht etwa auf Schließen ohne Speichern 🙁 So doof muss man erstmal sein! Also schnell einen Notfallplan zusammengebastelt und ab dafür. Am Ende waren doch nur wieder 2 Juniorhelfer da… Jedenfalls sind wir gegen 18:00 Uhr nach Augustusburg aufgebrochen. Bisschen später als geplant, da der zweite VW-Bus in DW noch nicht fertig war. In Augustusburg war dann nur noch Abendbrot angesagt. Der nächste Tag bestand aus Wanderung inkl. Pilzsuche, Mittagessen, Drahtseilbahnfahrt, Sommerrodelbahn, Motorradmuseum, Schlossführung, Beachvolleyball und Grillen. Das Mittagessen gab es in einer sonst sehr gewöhnlich anmutenden Sportlerkneipe. Keine Ahnung wo die das leckere Essen hergezaubert haben. Ein absoluter Geheimtip. Highlight war auch das Grillen abends. Weil es keine Steaks gab sind RIco und ich nochmal los Steaks holen… Naja, gut 30km später hatten wir auch welche. Warum haben die keine Läden die bis 22:00 Uhr offen haben??? Sonntag war dann Wasserrutschen im Aquamarien. Kein all zu hübsches Bad meiner Meinung nach, aber mit Reifenrutsche – und die war ganz lustig 😀 Zum Abschluss noch ein kleiner persönlicher Speiserückblick: Schnitzel, Schnitzel, Bratwurst, Steak, Pizza Hawaii

Kommentare sind geschlossen.