Christi Himmelfahrt

Mittlerweile zur Tradition geworden ist unsere Himmelfahrtfete am Mühlfeld Beachplatz. Problem ist nur, wir müssen allen Mist dort hin karren. Also ging es für uns schon um 10 los. Schnei, Eddi und ich mitn Transporter nach Malter, Seifersdorf, Glashütte, Nfd und dann nochmal Dipps. Das war eine Fahrt, mein Gott, selten so oft umsonst oder doppelt gefahren… aber naja. Als wir alles zusammenhatten, es war mittlerweile 12:30 Uhr, fuhren wir zum Platz. Aufbauen und Pizza essen. MaMü und ich bauten die Pavillions auf und die anderen fuhren zurück nach DW, um nach Paulsdorf mit den anderen zu wandern. Ja, etwa eine Stunde später waren dann alle wieder da und es begann der lustige Teil des Tages.

maennertag07.jpg

Beachvolleyball, Fußball und sinnlos labern. Bis zum Abendbrot. A propos Abendbrot. Es sollte Leckeres vom Grill geben. Problem: der mit der Holzkohle fehlt. Nun gut, ab nach Seifersdorf Cühle holen. Dann wurde gegrillt. Hat Gott sei dank für alle annähernd gereicht. Übrigens kam nicht nur Cühle von Seifersdorf sondern auch noch ca. 15 Ex-12er, die mittlerweile schon einen ordentlichen Pegel erreicht hatten. Kommando: „Los Fussball!“ Alle die älter sind, gegen alle die jünger sind. War kein all zu faires Spiel – aber lustig. Danach rückten die ersten schon ab und weitere folgten. Der Rest spielte noch das traditionelle „Ein Mensch auf Erden“ und gegen 23:00 Uhr bauten wir wieder ab. Inklusive der Zeit um das Zeug zu den Leuten zu bringen war ich um 1 zu Haus.

Kommentare sind geschlossen.