Sport ist doof

Schluss, aus, vorbeiZumindest wenn man verliert, und… ich will das wort nicht aussprechen… absteigt. Beim Fußball wären die Eislöwen nicht abgestiegen, 44 Pkt mehr als Weisswasser… das hätte dicke gereicht. Aber so ist es nun mal leider. Traurig, bitter und enttäuschend. Zum Spiel kann ich gar nicht mehr viel sagen… 1:0 Dresden durch Sekera… 1:1, 2:1 in Unterzahl bekommen… 2:2 wird nicht gegeben (zurecht), 3:1 durch technisches Tor. Danach weinende Eislöwen und feiernde Füchse. Unbegreiflich eigentlich. Die spielen eine ganze Saison schlecht, holen gerade mal 9 Siege und steigen trotzdem nicht ab, weil sie so viel Kräfte aufbewahrt haben das es reicht die ausgepowerten und Verletzungsgeschwächten Eislöwen zu schlagen. Und das auch noch 2x nach Verlängerung bzw. Penaltyschießen… also hatten die auch noch eine menge Glück. Verdammt.

Auf der Rückfahrt hat glaub ich keiner mehr einen Laut von sich gegeben, bzw nur das gesagt was dringend notwendig war… Oberliga… naja… schlecht wars dort auch nicht, aber trotzdem, der Anspruch heißt min. 2. Liga und mittelfristig DEL. Das kann nur das Ziel bleiben. Das es auf Biegen und Brechen nicht funktioniert, hat man dieses Jahr gesehen, das man auch Rückschläge einstecken muss wird man nächste Saision erleben, das es aber wieder aufwärts geht mit den Löwen, davon bin ich fest überzeugt – Blau und Weiss ein Leben lang.

Kommentare sind geschlossen.