Falsch gelegen

Szene aus dem SpielUnd zwar mächtig, gewaltig wenn es um meinen Tip geht. Aus dem 5:2 wurde leider nur ein 1:2. Verloren also. Was soll man dazu noch sagen? Ich bin direkt nach meinem Dienst losgefahren und habe somit die ersten 7 min verpasst. Gerade als ich am Eigang stehe, höre ich wie die Fans pfeiffen und denke mir schon: „Ach du sch**ße… “ – und höre da, kurz darauf sagt HJG: „Das 0:2 für die Gäste erzielt die Nummer 9… „. Verdammt, und ich war noch nicht mal in der Halle… Vielleicht hätte ich lieber gleich wieder umdrehen, und mir meine Freikarte (danke Lehmi) aufsparen sollen. Aber nagut, schließlich ist man ja Fan und schließlich waren ja noch 53 min zu spielen – noch genügend Zeit. Nun ja, ein Tor hab ich immerhin noch gesehen, das kam nur leider zu Spät. Ansonsten kämpfende Eislöwen denen die (entschuldigt bitte) Sch**ße am Schläger klebt. Wenn man mal davon absieht, dass die Eislöwen wirklich kein schönes Spiel boten, so waren sie dennoch optisch im Vorteil. Lediglich die Tore blieben aus. Bezeichnend als Daniel Menge auf das leere Tor schießt und ein Münchner bekommt die Kelle noch dazwischen – Hallo? Der kleine Puck muss ins große Tor, soviel Platz und wo landet der Puck? Auf der Kelle des Münchners… Nicht das so ein Ding mal rein geht… nein. Der Anschlusstreffer dann endlich in der 59. min, durch Daniel Menge. Torhüter raus, 6. Spieler aufs Eis und nochmal Powerplay. Half aber nichts. Damit haben die Eislöwen wieder nur einen Punkt Vorsprung auf Platz 11, denn Landsberg gewann gegen Bremerhaven mit 9:2! 9:2!!!! Gegen Bremerhaven!!!! Nagut, ein Saisonspiel bleibt mir noch nächste Woche gegen die Kassel Huskies. Dann geht’s wieder nach Österreich zum Snowboarden und dann ist hoffentlich die Saison beendet, oder die Eislöwen in den Play-Offs.

Kommentare sind geschlossen.